FAQ für zukünftige Schüler

Von wann bis wann geht der reguläre Unterricht?

Von 07:55  Uhr bis 13:20 Uhr (6. Stunde); selten auch bis nach der 7. Stunde (14:45 Uhr)

Kann ich mein Kind verbindlich für den Ganztag anmelden?

Nein, die Kinder können sich freiwillig für so viele AG wie sie möchten anmelden. Nach der Anmeldung ist die Teilnahme an den AG aber verbindlich.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

An der Nibelungen Realschule gibt es drei Möglichkeiten die Kinder weiter zu fördern, zum einen gibt es „Lernen und Üben“, das ist eine Stunde zusätzlicher Unterricht in der Woche, in der die Schüler/innen unter Aufsicht einer Lehrkraft Hausaufgaben machen kann, oder in bestimmten Fächer zusätzliche Übungen erhält. Zum anderen gibt es dann noch „Schüler helfen Schülern“, dort geben ältere Schüler den jüngeren Nachhilfe in bestimmten Fächer. Und es gibt für die Fächer Mathe und Englisch noch extra Förderunterricht, für den die Kinder angemeldet werden können.

Gibt es eine Betreuung vor und nach der Schulzeit?

Es gibt keine Frühbetreuung vor der Schule, nach der Schule kann an einigen Tagen das sogenannte „offene Klassenzimmer“ besucht werden. Dort werden die Kinder betreut, können Hausaufgaben machen oder spielen.

Müssen Arbeitsgemeinschaften verpflichtend belegt werden? Welche Angebote gibt es dort?

Es gibt ein wechselndes Angebot an Arbeitsgemeinschaften, die von Halbjahr zu Halbjahr variieren. Die Kinder können nach jedem Halbjahr neu ihre AG wählen. Einmal gewählt, ist der Besuch verpflichtend. 

Wie verlaufen die ersten Tage an der neuen Schule?

Die ersten Tage an der Nibelungen Realschule werden „Einführungstage“ genannt und finden hauptsächlich bei der neuen Klassenlehrkraft statt. In diesen Tagen lernen die Kinder die Schule kennen, lernen sich gegenseitig und ihre Fachlehrer kennen. Außerdem werden Regeln, Klassenrituale und organisatorische Dinge besprochen. Ein kleiner Ausflug kann auch in den ersten Tagen bereits gemacht werden. 

Gibt es ein Meldesystem, wenn Schüler morgens nicht zur Schule erscheinen?

Nein, es gibt kein Schülerübergreifendes System, wo fehlende Schüler ohne Entschuldigung ihrer Eltern erfasst werden. Die Klassenlehrer werden erst dann über das Fehlen eines Schülers informiert, wenn die Eltern ihr Kind morgens über das Sekretariat krank/fehlend gemeldet haben.

In welcher Form müssen Entschuldigen für die Kinder eingereicht werden?

Die Entschuldigungen für das Fehlen von Schülern werden schriftlich von der Klassenlehrkraft eingesammelt. Die Entschuldigung sollte  am ersten Tag des Wiedererscheinens des Kindes mit in die Schule gegeben werden. Die Unterschrift der Eltern ist zwingend erforderlich.

Wie und wo kann mein Kind seine Schulsachen in der Schule lagern?

Die meisten Klassenräume haben Fächer für jeden einzelnen Schüler, wo diese z.B. ihre Kunstsachen oder den schweren Atlas lagern können. 

Gibt es Spinde an der Schule?

Es gibt an der Schule Spinde, die man hier kostenpflichtig mieten kann.

Gibt es eine Mensa?

Ja es gibt eine Mensa und einen Schulkiosk. Der Schulkiosk ist jede große Pause geöffnet, dort können sich die Schüler Snacks, Brötchen und Getränke kaufen. Das Mittagessen in der Mensa muss vorher angemeldet werden. Die Kinder bekommen dann einen Chip und brauchen nicht mehr vor Ort das Essen zu bezahlen. Die Anmeldung dafür erfolgt über MensaMax.

Kann mein Kind in der Schule Mittag essen?

Ja, nach Anmeldung für das Mittagessen geht das von 13:20-14:00 Uhr in der Mensa.

Kann mein Kind mit dem Fahrrad zur Schule kommen?

Ja, auf dem Schulhof gibt es an verschiedenen Stellen Fahrradständer für das Abstellen der Fahrräder. Bitte achten Sie auf ein vernünftiges Fahrradschloss. 

Wie ist der Umgang mit Handy/ Tablet/ Laptop in der Schule? (Haftung für mitgebrachte Geräte)

Die Schüler/innen können ihre technischen Geräte auf ihre eigene Verantwortung mit in die Schule bringen. Die Schule haftet allerdings nicht für den Verlust der Geräte. Das Nutzen der Geräte im Unterricht darf nur unter ausdrücklicher Anweisung der Lehrkraft stattfinden. Generell sollten die Geräte am besten während der Schulzeit aus oder stumm gestellt sein.